Stichwortverzeichnis  
back

Beispiel 23: T-Negativierungen bei Lungenembolien

Klinik
75 - jähriger Pat. mit fraglich atemabhängigen akuten Thoraxschmerzen
Messwerte
Hf 65 / min.
QRS-Winkel 95
Lagetyp Rechtslage
PQ 230 msec.
QRS 80 msec.
QT 460 msec.

Normocarder Sinusrhythmus, Rechtslage, normale Erregungsbildung, AV-Block I, no. Erregungsausbreitung, T-Negativierungen über der ganzen Vorderwand.

Als Ursache der T-Negativierung fanden sich bei diesem Patienten szintigraphisch bilaterale Lungenembolien, im Labor und VerlaufsEKGs keine Hinweise auf eine myocardiale Ischämie.

überarbeitet am 22.8.2003