Stichwortverzeichnis  
back

regelmässige Bradycardien / Bradyarrhythmien

Bei Vorliegen einer regelmässigen Bradyarrhythmie mit Nachweis von P - Wellen besteht meist eine AV - Blockierung:

AV - Block II° Mobitz 2
AVBlock II
die regelmässig vorhandenen normfrequenten P - Wellen werden regelmässig 2 : 1 übergeleitet pathologisch: teils unter Antiarrhythmika, Übergang in AV - Block III° möglich
AV - Block III°
AVBlock III
die regelmässigen normfrequenten P - Wellen werden nicht auf den Ventrikel übergeleitet,
die Frequenz des Ersatzrhythmus hängt von dessen Entstehungsort ab:

hoher Ersatzrhythmus: schmale Kammerkomplexe, ausreichende Frequenz um 40 - 60 / min.

tiefer Kammerersatzrhythmus: schenkelblockartig deformierte verbreiterte Kammerkomplexe niedriger Frequenz um 20 - 40 / min.

pathologisch: der AV - Block III° wird, sofern überhaupt innert nützlicher Frist ein Kammerersatzrhythmus einspringt, unterschiedlich gut toleriert,
die hämodynamische Situation hängt vor allem von der Frequenz des Ersatzrhythmus ab

überarbeitet am 20.8.2003